6 nützliche Tipps für Mountainbike Neulinge

Während klassische Fahrräder oft die Funktion des Verkehrsmittels übernehmen, liegt das Augenmerk bei Mountainbikes auf dem sportlichen Aspekt. Deshalb wird bei Geländerädern in der Regel auf Klingel und Beleuchtung verzichtet. Breite Reifen sowie eine gute Federung sind prägnante Merkmale dieser Fahrradgattung. Doch wie gelingt der Einstieg in die Sportart Mountainbiking? Worauf sollten Sie achten?

Welches Mountainbike passt zu mir?

Bevor es losgeht müssen Sie sich natürlich darüber klar werden welchen Typ von Mountainbike Sie haben möchten bzw. welches sich für Ihre Bedürfnisse am besten eignet: Da gibt es Enduro, Hardtails, Racebikes, Tourbikes und noch viele andere. Informieren Sie sich also ausreichend bevor Sie sich für ein Modell entscheiden. Wenn Sie einfach nur ein Mountainbike für den Gebrauch in der Stadt wünschen muss es oft kein teures Profimodell sein, das auf bestimmte Anfordernisse abgestimmt ist.

Fahrstil: Übung macht den Meister

Bevor Sie loslegen macht es Sinn sich mit ein paar Übungen aufzuwärmen und am eigenen Fahrstil zu arbeiten. Wichtig ist vor allem sein Gleichgewicht halten und kontrollieren zu können. Hier eignet sich folgende „Schneckenübung“ besonders gut:

  • Wählen Sie eine bestimmte Strecke aus; stellen Sie kleine Hindernisse auf, die es zu umkurven gilt
  • Diesen „Parkour“ gilt es dann im Zeitlupentempo, das heisst so langsam wie möglich zu meistern
  •  Grundregel: Man darf nicht absetzen, sprich der Fuss darf nicht den Boden berühren, sonst fängt man von vorne an!

Hand an Griff & Bremse

Oftmals wird davon abgeraten, die Finger auf die Handbremsen zu legen, dieser Rat gilt jedoch in erster Linie für Profis. Im Notfall gewinnen Sie so eine entscheidende Sekunde, die den Unterschied zwischen einem Sturz und einem sicheren Abbremsen ausmachen kann. Gerade zu Beginn kommt es mehr darauf an, ein Gefühl für das Sportgerät zu entwickeln, als schnell die Hügel hinunter zu rasen. Das heisst aber auch nicht, dass man mit der Hand an der Bremse kleben sollte um dann bei einem minimalen Aufstoss aus Versehen an die Vorderbremse zu kommen und so eventuell zu stürzen; Eher halten Sie den Lenkradgriff so fest, dass Sie jederzeit bremsen können, wenn’s nötig wird.

Höchste Konzentration

Eine konzentrierte Fahrweise ist unabdingbar. Wer Hindernisse, die eventuell zu einem Sturz führen frühzeitig erkennt, kann gezielt darauf reagieren. Im Zweifelsfall sollten Sie gleichmässig abbremsen. Vermeidbare Unfälle nehmen einem schnell den Spass an der Sportart, obwohl Mountainbiking bei vorausschauendem Fahrstil eine sichere Sportdisziplin darstellt.

Bedachtes Treten

Wer die Schwerkraft geschickt ausnutzt, spart wertvolle Kraftreserven. Permanent in die Pedale zu treten, kostet unnötig Energie. Gerade im hügeligen Gelände ist es ratsam, am maximalen Punkt der Steigung mit dem Treten aufzuhören. So nutzen Sie den Schwung optimal aus. Während der Abfahrt können Sie sich regenerieren.

Die Tour

Wenn Sie sich dann bereit für die erste Tour auf dem Mountainbike fühlen, bedarf es einer guten Planung. Wie lange wird es dauern? Hier einige Tipps an die Sie sich bei der Planung einer Mountiketour orientieren sollten:

  • Wie gross soll die Tour werden?
  • Wie viele Teilnehmer?
  • Wie wird das Wetter?
  • Notfallwerkzeug zur Pannenbehebung dabei haben
  • Ausreichend Essen und Trinken einpacken: Vor allem leichte Kost, z.B. Obst & Gemüse, Müsliriegel & Wasser

Passendes Outfit – Keine Unterwäsche!

Steht die Planung soweit, kommt es zum Thema Outfit: Die richtige Sportbekleidung ist unverzichtbar beim Mountainbiking. Eine normale Sporthose ist ungeeignet, da sie leicht in die Speichen oder die Fahrradkette gelangt. Spezielle Radlerhosen verfügen über eine Polsterung am Gesäss, dies mindert Stösse ab. Sie wird in der Regel ohne Unterwäsche getragen, was insbesondere für Neulinge gewöhnungsbedürftig ist. Aber so ist das nun mal als Mountainbiker 😉

Nun viel Spass beim Mountainbiking. Der Sportart die Natur und Geschwindigkeit in Einklang bringt, wie keine andere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.