Man in Tuxedo

Die grössten Lottogewinne! Wohin mit dem ganzen Geld?

Seinen Namen will der strahlende Lottogewinner von umgerechnet 228 Millionen Schweizer Franken nicht verraten. Soviel aber kann gesagt werden: Sein Lottoschein wurde im Oktober 2014 in einem Einkaufszentrum in der portugiesischen Stadt Castelo Branco registriert. Die Zahlen 3, 9, 20, 30, 42 sowie die Sonderzahlen 1 und 6 waren es, die den Geldsegen mit sich brachten. Wie dem Gewinner aus Portugal erging es in diesem Jahr noch zwei weiteren Spielbegeisterten in Spanien und England. Sie konnten 155 und 165 Millionen Schweizer Franken auf ihr Bankkonto buchen lassen. Die Glückszahlen in Spanien: 16, 18, 22, 28, 46 und die Sonderzahlen 9 und 1. Der britische Gewinner schaffte es mit der Kombination der Ziffern 6, 24, 25, 27, 30 und den Sonderzahlen 5 und 9. Alle drei Gewinner können sich rühmen, zu den „Top Ten“ der Lottogewinner in Europa zu zählen. Auf die Suche nach dem großen Geldsegen begeben sich wöchentlich Millionen von Menschen. Überall locken die Gesellschaften mit Gewinnversprechen. Die Schweizer Gesellschaft „Swisslos – Swiss Lotto“ erklärt sogar selbstbewusst: „Niemand macht mehr Millionäre!“

Mit welchen Zahlen knacke ich den Jackpot?

Wie aber wird man denn nun Lottomillionär? Gibt es Zahlen, die besonders häufig auftauchen, oder ist es doch purer Zufall, welche Kugel ins Röhrchen fällt? Ein Blick auf die Gewinnzahlen der zehn höchsten Gewinne zeigt: Die einstelligen Ziffern sind gegenüber den mehrstelligen deutlich unterrepräsentiert, zumindest in der Top-Ten-Liste. Die Ziffern 20 bis 29 machen hier den größten Anteil aus. Und immer wieder tauchen Zahlenfolgen auf. Daraus irgendeine gültige Gewinnregel abzuleiten, wäre sicher vermessen.
So werden Sie also auch weiterhin auf Ihre Lieblingszahlen zurückgreifen und geduldig vor dem Fernseher darauf warten müssen, dass genau diese Kombination irgend wann richtig ist.

Goldene Regel für Lottomillionäre – unauffällig verhalten

Wenn es dann wieder einmal einen Glücklichen getroffen hat, das wissen die Lottogesellschaften aus langjähriger Erfahrung, trifft der Geldregen auf sehr unterschiedliche Gewinnertypen. Während die einen still vergnügt die Annahmestelle verlassen, brechen andere in einen wahren Freudentaumel aus. Und genau an dieser Stelle setzen die Warnungen der Gesellschaften ein. Sie empfehlen, möglichst nur sehr engen Vertrauten (Ehepartnern, erwachsenen Kindern) von dem Gewinn zu erzählen. Ein öffentliches Bekenntnis zu einem Millionengewinn, warnen die Fachleute, führe immer wieder dazu, dass sich die frisch gebackenen Millionäre vor Bittstellern, falschen Freunden und Beratern schon bald nicht mehr retten können.

Lebensstil nicht abrupt ändern

Auch eine plötzliche Veränderung des Lebensstils sei nicht zu empfehlen, um nicht unnötig Neugierige aufmerksam werden zu lassen. Was also tun, wenn plötzlich viele Millionen Franken auf einem Konto landen, das bisher nur dank seines Dispo-Kredits überlebt hat? Die Lottogesellschaften empfehlen, keine übereilten Kaufentscheidungen zu treffen, sondern sich bei der Planung, was mit dem Geld geschehen soll, Zeit zu gönnen und sich vertrauenswürdige Berater zu suchen. Das gilt aber nicht nur für die schwindelerregend hohen Gewinne von der Top-Ten-Liste. Auch die Gewinner, die vielleicht „nur“ mit einer Million Franken Vorlieb nehmen müssen, sollten nicht gleich übermütig werden. Natürlich bekommt man auch dafür schon ein besonders schönes Haus und eine nette Luxusyacht. Nicht vergessen sollten die neuen stolzen Eigentümer aber, dass solche Immobilien auch erhalten werden müssen, was eine Menge Folgekosten mit sich bringt. Anschaffungen sollten also gut bedacht werden. Auch weisen die Lottogesellschaften immer wieder darauf hin, dass bei vernünftiger Anlage eine Million Franken jährlich rund 50 000 Schweizer Franken Zinsen erwirtschaften. Wie hat sich der Normalverdiener nun aber 155 Millionen Schweizer Franken vorzustellen?

Sicher ist, ohne Zahlenspielerei betreiben zu wollen: Davon lässt sich sogar eine Großfamilie so finanzieren, dass Gesundheit, Ausbildung und ein adäquater Lebensstandard über viele Generationen gesichert sind, allein durch die Zinsen, die dieses Geld erwirtschaftet.

Stillschweigen über die Gewinnsumme

Also ist es doch gar nicht schlimm, wenn Gewinner solcher Beträge erst einmal mit Freunden und Verwandten feiern, sich einen schönen Urlaub gönnen oder das schon so lange ersehnte Haus kaufen, vielleicht auch noch ein neues Auto dazu. Auch die Lottogesellschaften sehen darin kein Problem. Aber: Stillschweigen sollte in jedem Fall über die Höhe des Gewinns herrschen. Natürlich ist es auch in Ordnung, in vertretbarem Rahmen hier und da zu helfen, wo „Not am Mann“ ist. Aber gerade bei so hohen Gewinnen wie sie auf der „Top-Ten-Liste“ zu finden sind, sollten die Gewinner besonders darauf achten, dass der Großteil des Geldes möglichst schnell einer sinnvollen Nutzung zugeführt wird. Dazu brauche es aber in jedem Fall versierte Berater.

Falls Sie also mal das Glück haben sollten, den Lotto Jackpot zu knacken, wissen Sie jetzt was am besten zu tun ist. Oder haben Sie andere Vorstellungen? Was würden Sie mit Ihrem Lottogewinn anstellen? 🙂

Foto: Eneas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *