OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Garten Ideen für den Herbst: Kreatives zum selber machen

Die kühlen Monate stehen vor der Türe und die Blütezeit der Blumen und Sträucher ist vorbei. Mit einigen Deko-Tipps kann der Garten allerdings auch im Herbst voll zur Geltung gebracht werden.

Herbstliche Deko in einer Schubkarre

Wer seinem Garten eine besondere Dekoration verpassen möchte, erwischt mit dem Herbst die perfekte Jahreszeit. Schliesslich sind die vielen Farben und die Stimmung ideal, um daraus die eine oder andere Garten Idee zu kreieren. So lässt sich aus einer Schubkarre der perfekte Blumentopf basteln. In ihm können herbstliche Alpenveilchen und Krokuse platziert werden und auch Dahlien machen sich gut. Am besten wirkt das Ganze natürlich, wenn die Schubkarre aus Holz ist, denn dann fügt sie sich gut in den Garten und in die herbstliche Stimmung ein.

Auch der Hauseingang lässt sich besonders herbstlich gestalten. Hier gibt es unterschiedlichste Varianten, doch am passendsten ist ein Türkranz, welcher etwa mit einem roten Band geschmückt ist. Die Treppe vor dem Haus lässt sich mit Blumentöpfen, die Herbstblumen enthalten schmücken, wobei gerade Ende Oktober auch Kürbisse als Blumentöpfe herhalten können. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Für den Gartentisch bietet sich ebenfalls eine Kombination aus herbstlicher Dekoration, frischem Obst und Blumen an. Dadurch entsteht ein vertrautes Ambiente, welches dazu einlädt, zu verweilen. Auch hier eignen sich natürlich Holzmöbel, wobei auch Tische und Stühle aus Plastik passend in Szene gesetzt werden können. Sei es durch Tischdecken, Kerzen oder eine wuchtige Vase.

Die botanische Garten Idee: Pflanzen für den Herbst

Mit was lässt sich im Garten besser eine schöne Dekoration schaffen als mit Pflanzen? Gerade im Herbst gibt es eine Menge Blumen, die sich gut machen. So etwa die erwähnte Chrysantheme, welche in Japan und China als die „goldene Blume“ gilt und somit perfekt zum Herbst passt. Dekorativ lässt sie sich beispielsweise einfach in einem Blumentopf am Hauseingang platzieren. Getrocknet kann sie überall dort platziert werden, wo man gerne noch etwas Farbe möchte. Gerade in einem Blumenkasten im Cottage-Stil kommen sie voll zur Geltung. Cottage ist für den Herbst generell eine praktische Sache. Seien es Giesskannen, Töpfe oder Gartenmöbel: Der Stil, welcher auf alte britische Landhäuser zurückgeht, passt überall. Ebenfalls farbenfroh sind Ziersträucher wie Torfmyrte, Zwergmispel oder Scheinbeere. Sie erblühen von Weiss über Rosa bis Purpurrot in allen Farben und werden bestenfalls in Kübel eingepflanzt. Als Dekoration eignen sie sich auch deshalb, weil sie bis in die kalten Wintermonate ohne zusätzlichen Schutz überleben.

 

Herbstdeko mit Accessoires und Gestecken

Jeder, der Blumen mag, wird Gestecke lieben. Sie sind relativ einfach zu machen und die perfekte Dekoration für den Garten. Der Kreativität kann dabei komplett freien Lauf gelassen werden, denn die Möglichkeiten sind vielfältig. Eine Variante ist beispielsweise ein Gesteck aus verschiedenen Rosensorten in Terracotta-Töpfchen. Mit Efeu, Bast und Schleierkraut verziert, harmonieren sie mit perfekt mit den eher braunen und roten Herbstfarben.
Auch einige Heidekrautsträusse, die in hübschen Eimerchen platziert werden, sind ein echter Blickfang. Noch besser kommen sie zur Geltung, wenn sie mit Kränzen geschmückt werden. Sie eignen sich vor allem für die Terrasse, transportieren den herbstlichen Flair jedoch auch ins Haus. Mit einigen Äpfeln oder Maiskolben lässt sich die Dekoration noch abrunden.
Accessoires sind ebenfalls eine prima Herbstdeko, die noch dazu einfach ausgetauscht werden kann, wenn einem der Sinn danach steht. Speziell Terrakotta fügt sich in jeden herbstlichen Garten ein. Es kann mit getrocknetem Obst und Blumen kombiniert, eignet sich aber auch, um Akzente zu setzen. Genau wie ein Vogelhaus oder ein Nistkasten. Diese sehen nicht nur gut aus, sondern schenken Vögeln in den kühlen Monaten ein zu Hause. Der Bau eines Vogelhauses ist dabei gar nicht so aufwendig und auch von Laien zu bewältigen. Natürlich gibt es sie auch fertig im Baumarkt zu kaufen.

Foto von: M. Großmann / www. pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *