Gartenspiele_oberfrank_list_fotolia.com

Garten Spiele: Kreative Spielideen für Klein & Gross

Statt stundenlang mit Smartphone, Tablet oder PC beschäftigt zu sein, haben wir hier passend zum baldigen Frühling mal ein paar nicht-digitale Spiele zusammengestellt, die aber mindestens genau so viel Spass  bringen 🙂

Nach „UFOs“ suchen

Die Kinder liegen auf dem Rücken auf einer Decke im Gras und beobachten den Himmel. Wer die meisten „Flugobjekte“, wie Biene, Fliege, Vogel, Flugzeug, Schmetterling, Wolke und noch weitere entdeckt, hat gewonnen.

Klimmzüge
Auch ein tief hängender, fester Ast vom Kirsch- oder Apfelbaum kann als „Reckstange“ dienen, wenn die Erwachsenen entsprechende Hilfestellung geben.

Wasserspiele
In den Sommermonaten ist das Kinderbassin für die Kleinen oder eine Wasserrutsche ideal. Kinder im schulfähigen Alter gehen unter Aufsicht mit in den vorhandenen Pool und üben sich in ihren ersten „Tauchgängen“ mit Schnorchel und Taucherbrille. Oft wird der Familien-Pool zur Übungsstrecke der ersten Schwimmversuche mit Schwimmhilfen.

Wasserbecken werden zum Spieleparadies

  • Nach „Schätzen“ tauchen – für die grösseren Kinder (8-10 Jahre) werden kleine Gegenstände (Steine, Knopf, Löffel, Sandkastenutensil) in das Wasser geworfen
  • Als „Seeräuber“ im Pool in dem aufblasbaren Kinderboot das „Wasserareal“ verteidigen. Das kann mit einer Wasserspritze unterschiedlicher Art sein, mit der verhindert wird, dass ein anderes Kind oder die Erwachsenen in das Wasser kommen. Gelingt es einem anderen, wird die Rolle getauscht.

Ballwerfen mit wassergefüllten Luftballons

Eine lustige Idee der Kinderparty Spiele ist, dass Luftballons mit Wasser gefüllt und verschlossen werden. Zu zweit oder als Teams werden diese Wasserballons gegenseitig zugeworfen. Sie müssen aufgefangen werden, ohne dass sie dabei zerplatzen. Nach dem „heilen Wurf-Manöver“ tritt der Werfer einen Schritt zurück. Somit werden die Entfernung und die Schwierigkeit grösser. Sieger ist derjenige, dessen Wurfgeschoss die grösste Strecke ganz überwunden hat.

Wasserpistolen-Duell
Vier Kinder, davon zwei mit verbundenen Augen. Die anderen beiden sind die „Adjutanten“. Sie lotsen die Schützen zum Wassereimer, in denen die Spritzflaschen schnell gefüllt werden müssen. Auf Zuruf, in welche Richtung gezielt werden soll, beginnt die Wasserspritzerei. Der erste Treffer kommt vom Sieger. Danach wird die Rolle getauscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *