Cocktails mit Ananas und Zitrone

Heisse Cocktailrezepte für das Sommerloch

Sie suchen ein paar leckere Cocktailrezepte? Hier stellen wir nicht nur unsere Lieblingscocktails vor, sondern lüften auch das Geheimnis von Hühnerfedern und Cocktails 🙂

Von Hühnerfedern zum Cocktail

Beim coolen Sommer-Sonnen-Sektcocktail ergibt sich manchmal die Frage nach der Herkunft des Namens. Besonders schön ist die Geschichte von Betsy Flannagan und ihrer Bar. Ihr Gatte war Hühnerzüchter mit Leib und Seele, worüber sich Betsys abendliche Gäste – einige französische und englische Offiziere zur Zeit des Unabhängigkeitskrieges – lustig machten. Um dem ein Ende zu bereiten, servierte ihnen Betsy eines Abends ein Mixgetränk, das sie mit bunt schillernden Hahnenfedern dekoriert hatte. Worauf ein junger französischer Leutnant einen Toast auf Betsy ausbrachte:

„Vive le coq’s tail!“ – und schon hatte das Mixgetränk seinen Namen bekommen. („coq“ französisch für „Hahn“; „tail“ englisch für „Schwanz“)

Die Klassiker

Gin Cocktail

Im Mixbecher werden mit Eis verrührt:

  • 2 – 3 Dashes Orangenbitter
  • 1 Glas Gin

Mit Grenadine oder Triple Sec süssen und im Cocktailglas servieren.

Vor dem Abendessen: Manhattan dry

Im Mixbecher verrührt man mit Eis:

  • 1 Dash Angostura
  • 1/3 Vermouth dry
  • 2/3 Canadian Whisky

Serviert wird im Cocktailglas mit Zitronenöl und Olive.

Pick me up Cocktails

Klar ist: Cocktails sind das A und O jeder Sommerparty – egal, ob mit Gin, Weinbrand, Whisky, Rum, Wodka, Obstbrand oder Sekt. Besonders erfrischend sind eisgekühlte Sektcocktails – auch Pick me up’s genannt – die Damen können die Cocktailschalen dann so schön cool umhertragen.

Der Vornehme: Champagner Pick me up

Im Mixglas werden mit Eis gerührt:

  • 1 Barlöffel Zuckersirup
  • 1/4 Vermouth dry
  • 1/4 Weinbrand

Mit Sekt auffüllen und im Sektglas servieren.

Der Champagner Cocktail: Bénédictine Pick me up

Im Shaker werden geschüttelt:

  • 2 Dashes Angostura
  • 1/2 Glas Bénédictine

Im Sektglas mit Champagner auffüllen und eiskalt servieren.

Die „Insider“

Der Unbekannte: Mommy Boy

Mit Eis werden im Mischglas verrührt:

  • 1 Dash Orangenbitter
  • ½ Barlöffel Zuckersirup
  • 1 Glas Rum

Mit Orangenschale im Glas servieren.

Der Australier: Kangaroo

Ein mit Wodka gemixter „Martini dry“ – im Mixglas werden also verrührt:

  • 1/5 Vermouth dry
  • 4/5 Wodka

Last but not least: Der Erfrischende

Im Sommer, wenn die Sonne brennt und selbst das Leben im Liegestuhl als Last empfunden wird, gibt es nichts Erfrischenderes als einen brausenden Fizz. Der ist im Grunde genommen kein Cocktail; aber im Sommerloch sind Fizzes zuverlässige Partybooster.

Gin Fizz – Der Aufbrausende

In einen halb mit kleingeschlagenem Eis gefüllten Shaker werden gegeben:

  • 2 Barlöffel Zuckersirup
  • Saft einer Zitrone
  • 1 Glas Gin

Kräftig schütteln, die Mischung in einen mittelgrossen Tumbler abseihen und mit Sodwasser auffüllen. Bitte gleich servieren. Fizzes, die lange herumstehen, werden fad und ausdruckslos.

Dann legen Sie mal los mit dem Rühren und dem Schütteln – aber bei allem Genuss immer mit Bedacht und  in Massen trinken 🙂

Verraten Sie uns auch Ihr Lieblingsrezept! Einfach die Kommentarfunktion nutzen!

Foto: Timo KLostermeier / www.pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *