Woman at home improvement and painting

Selbst Heimwerken: Diese Fehler sollten Sie vermeiden

Selbst in Haus und Hof Reparaturarbeiten durchzuführen, etwas Renovieren oder etwas völlig neu zu bauen, stellt für viele Heimwerker eine Herausforderung dar, die gerne angenommen wird. Allerdings wird dabei nicht selten das eigene Potenzial überschätzt und so manche handwerkliche Tätigkeit stellt sich dann doch als schwieriger heraus wie Anfangs gedacht. Wir stellen Ihnen ein paar Tipps vor, was für den Laien in Bezug auf Arbeiten rund ums Haus möglich ist, welche Maschinen bestimmte Anforderungen voraussetzen und wovon der in diesem Bereich ungelernte Heimwerker unbedingt die Finger lassen sollte.

Einfache Reparatur- und Renovierarbeiten

Zimmer streichen

Diese Arbeiten mit Farbeimer und Wandroller sowie einer Malerbürste sind einfach durchzuführen und erfordern nur genügend Abdeckmaterial für Heizkörper, Möbel und Boden.

Einen verstopften Abfluss frei machen

In den meisten Fällen muss dazu nur der unter dem Abfluss befindliche Siphon abgeschraubt, gereinigt und wieder verschraubt werden. Nicht vergessen, die Dichtungen wieder einzusetzen. Befindet sich die Verstopfung tiefer im Abflussrohr, kann auch eine Spirale behilflich sein

Ein Regal anbringen oder ein Bild aufhängen

Eine Schlagbohrmaschine, ein Steinbohrer, Dübel, Schrauben, Schraubendreher, eine Wasserwaage und ein Bleistift sowie ein Bandmass sind die Werkzeuge für diese Arbeiten. Immer daran denken, dass sich eventuell Leitungen oder Rohre unter dem Putz befinden könnten, diese werden üblicherweise im Randbereich der Wände verlegt

Vorarbeiten für das Neuverlegen von Fliesen

Alte Fliesen abzuschlagen ist kein Problem. Dabei muss aber der alte Fliesenkleber mit runter. Ein Maurerhammer ist hierfür das beste Werkzeug. Ein Bohrhammer oder ein elektrischer Meisel geht auch, besitzt aber seine Tücken, dazu später mehr.

Maschinen und ihre Bedienung

Trennschleifer oder Flex

Gerade grosse Trennschleifer besitzen einen sehr starken Motor, der beim Anschalten einen Ruck verursacht. Eine Trennscheibe kann bei der Arbeit reissen und zum gefährlichen Geschoss werden. Das Verkanten der Maschine vermeiden und unbedingt Schutzkleidung sowie Schutzbrille tragen. Die Maschine nach dem Abschalten nicht auf der noch rotierenden Scheibe ablege

Handkreissägen wie auch Stand-Kreissägen

Niemals die Schutzabdeckungen entfernen oder etwa fixieren, nur weil es sich so schneller arbeiten lässt. Genauso schnell sind auch mehrere Finger abgeschnitten. Auch hier unbedingt eine Schutzbrille tragen

Elektromeisel oder Bohrhammer

Unerfahrene Heimwerker unterschätzen die Kraft dieser Maschinen und machen aus der Wand, von der eigentlich nur ein paar Fliesen entfernt werden sollten, einen Schweizer Käse

Wovon der Laie die Finger lassen sollte

Arbeiten an elektrischen Schutzeinrichtungen

Während eine Lampe anzuschliessen bei Beachtung einiger Vorsichtsmassnahmen kein grösseres Fachwissen benötigt, sind Arbeiten am Sicherungskasten unbedingt dem Profi zu überlassen. Die Gefahren sind vielfältig und auf den ersten Blick nicht erkennbar

Die Heizung

Moderne Heizungsanlagen besitzen in der Regel Sensoren sowie Steuerungseinheiten, die eine genaue Abstimmung benötigen. Der Fachmann kennt sich dabei aus, der Laie nicht

Gasleitungen

Darüber sollten eigentlich keine Worte verloren werden. Arbeiten an Gasleitungen sind grundsätzlich vom Fachmann auszuführen

Aber auch bei scheinbar harmlosen Dingen steckt der Teufel im Detail. So etwa die Anbringung einer Innendämmung bei Renovierarbeiten. Falsch ausgeführt, kann sich hierbei im Nachhinein Schimmel bilden und diesen wieder zu entfernen und alles „Richtig“ zu machen, kommt zweimal teurer als gleich eine Fachfirma zu beauftragen.

Bild: Kzenon – fotolia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *