Heimwerker

Worauf muss ich beim Heimwerken achten?

Heimwerken macht Spass, zumindest dann, wenn die Umgebung störungsfreies und sicheres Arbeiten erlaubt. Jeder Heimwerker kann viel für eine sichere Arbeitsumgebung sorgen. Denn was nützt das schönste Werkstück, wenn man anschliessend ein paar Tage im Krankenhaus verbringen muss?

Der richtige Umgang mit der Leiter

Lampen befestigen, Rollladenkästen öffnen oder den Staub auf dem Schrank entfernen – kein Haushalt kommt ohne Leiter aus. Auch wenn der Gebrauch von Leitern simpel erscheint, viele machen Leichtsinnsfehler mit schlimmen Folgen. Halten Sie sich an folgende Tipps:

  • Die Leiter muss auf einem festen und ebenen Untergrund stehen und nur gegen tragfähige Materialien gelehnt werden
  • Eine Fussverbreiterung bietet besseren Stand. An die Wand gelehnt darf die Leiter weder zu steil noch zu flach aufragen, da Kipp- oder Rutschgefahr besteht:
    Die meisten Stufenleitern stehen bei einem Aufstellwinkel von 68-70° gut
  • Eine Leiter sollte wenigstens einen Meter über das obere Ende der Anlehnfläche hinausragen. Zu kurze Leitern können seitlich wegrutschen
  • Wenn Sie feststellen, dass Hammer oder Meterstab weit entfernt liegen und sie danach hangeln müssen – vermeiden Sie es! Solche Manöver haben so manchen schon einen gebrochenen Fuss beschert
  • Mehrere Personen haben auf einer Leiter nichts verloren. Alle Beteiligten sollten sie immer nacheinander betreten
  •  Auch das Schuhwerk muss zum Heimwerken geeignet sein. Ein fest geschnürter Halbschuh ist hier genau richtig. Offene Schuhe oder Stoffschuhe sind unpraktisch und bieten keinen Schutz vor Verletzungen.

Werkzeuggürtel

Besondere Vorsicht im Umgang mit Maschinen und Geräten

Im Umgang mit Maschinen ist besondere Vorsicht geboten. Vor der Arbeit sollten Sie sich davon überzeugen, dass alle Geräte im einwandfreien Zustand sind. Verwenden Sie nur geprüfte Werkzeuge und entfernen Sie keine Schutzvorrichtungen. Eine Bohrmaschine hält man am besten mit beiden Händen fest.

  • Schalten Sie elektrische Maschinen immer aus, wenn Sie sie nicht benötigen. Am besten ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose.
  •  Schneidewerkzeuge immer vom Körper weg bewegen. So können Sie sich beim Abrutschen nicht so schnell verletzen.
  • Das Tragen von Schutzkleidung wie Handschuhe und Schutzbrille sollte selbstverständlich sein, wenn es empfohlen wird.
  • Bei der Montage von Lampen sollten Sie grundsätzlich den Strom abschalten und mit dem Spannungsprüfer testen, ob in der Leitung tatsächlich kein Strom fliesst.
  • Ein sauberer Arbeitsplatz, an dem man alles schnell findet, kann Unfälle verhindern. Immer wieder kommt es vor, dass Heimwerker über verdeckte Werkzeuge stolpern und sich dabei verletzen.
  • Zu guter Letzt hilft ein gesundes Mass Selbstkritik: Wer seine eigenen Kräfte nicht überschätzt und ab und zu eine Pause eingelegt, arbeiten sicherer und ruhiger.

 

Foto 1: Halfpoint / fotolia.de
Foto 2: W.R. Wagner/ www.pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.